Marke
Modell
Preis
Durchmesser
Jahr
Standort
Mehr
Ihre Auswahl
Auswahl zurücksetzen

Ihre Auswahl
Auswahl zurücksetzen

Ihre Auswahl
Auswahl zurücksetzen

Ihre Suche ergab leider keine Treffer

Ihre Auswahl
Auswahl zurücksetzen

Ihre Suche ergab leider keine Treffer

Ihre Auswahl
Auswahl zurücksetzen

Ihre Suche ergab leider keine Treffer

Allgemeine Angaben
Art der Uhr
Kategorie
Mehr...
Referenznummer
Mehr...
Neu/Gebraucht
Angebotsformat
Geschlecht
Verfügbarkeit
Zustand
Mehr...
Lieferumfang
Eigenschaften & Funktionen
Aufzug
Material Gehäuse
Mehr...
Zifferblatt
Mehr...
Glas
Mehr...
Funktionen
Mehr...
Höhe
Mehr...
Material Lünette
Mehr...
Zahlen Zifferblatt
Wasserdicht
Mehr...
Sonstiges
Mehr...
Armband
Material Armband
Mehr...
Schließe
Mehr...
Stegbreite
Mehr...
Farbe Armband
Mehr...
Material Schließe
Mehr...
Diese Suche speichern Abbrechen
Omega Speedmaster Professional Moonwatch

Ansicht

Sortieren nach

Omega Speedmaster Darkside of the Moon 311.92.44.51.01.004
TOP
Omega Speedmaster Darkside of the Moon 311.92.44.51.01.004
7.088 
Kostenloser Versand
Verkäufer
Montauk Group Ltd
101
CH
Omega Speedmaster Dark Side of the Moon
TOP
Omega Speedmaster Dark Side of the Moon
6.602 
Kostenloser Versand
Verkäufer
Przedsiębiorstwo Handlowe Usługowe
172
PL
Omega SP Price NOS Red&White Racing Moon"TinTin Dial"
TOP
Omega SP Price NOS Red&White Racing Moon"TinTin Dial"
6.547 
Verkäufer
complet.co.ltd
JP
Omega Speedmaster Moonwatch 50th Anniversary 311.30.42.30.01.001
Auktion
Omega Speedmaster Moonwatch 50th Anniversary 311.30.42.30.01.001

3.900 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 07h 59m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster Moonwatch "Panda" CK2998 311.33.40.30.02.001
Auktion
Omega Speedmaster Moonwatch "Panda" CK2998 311.33.40.30.02.001

4.800 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 08h 21m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster Moonwatch Apollo 17 311.30.42.30.99.002
Auktion
Omega Speedmaster Moonwatch Apollo 17 311.30.42.30.99.002

4.200 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 08h 01m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster Moonwatch CK2998 "Panda" 311.33.40.30.02.001
Auktion
Omega Speedmaster Moonwatch CK2998 "Panda" 311.33.40.30.02.001

4.800 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 07h 45m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster 50th Anniversary 311.30.42.30.01.001
Auktion
Omega Speedmaster 50th Anniversary 311.30.42.30.01.001

4.500 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 08h 23m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster Professional Sapphire Sandwich
Omega Speedmaster Professional Sapphire Sandwich
3.650 
Verkäufer
Juwelier Burger, since 2001
811
NL
Omega Speedmaster Apollo 11 "40th Anniversary Moon Landing"
Omega Speedmaster Apollo 11 "40th Anniversary Moon Landing"
5.300 
Kostenloser Versand
Verkäufer
A. Grimmeissen Uhren An- und Verkauf
348
DE
Omega Speedmaster Moonwatch Apollo XVII 311.30.42.30.03.001
Auktion
Omega Speedmaster Moonwatch Apollo XVII 311.30.42.30.03.001

4.017 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 07h 41m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster Apollo 11 40th Anniversary 311.90.42.30.01.001
Auktion
Omega Speedmaster Apollo 11 40th Anniversary 311.90.42.30.01.001

35.000 €

Startgebot

Endet in:

1T 07h 57m 51s

Auktion beendet

BRANDBOUTIQUE Member
Entdecken Sie etwas Neues
Mehr erfahren
Omega Speedmaster 50th Anniversary Moonwatch Limited, Ref....
Omega Speedmaster 50th Anniversary Moonwatch Limited, Ref....
5.290 
Kostenloser Versand
Verkäufer
chronopark GmbH
 
DE
Omega Speedmaster Moonwatch Omega Co-Axial Chronograph 44,25...
TOP
Omega Speedmaster Moonwatch Omega Co-Axial Chronograph 44,25...
6.929 
Verkäufer
Montredo GmbH
1035
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
3.200 
Verkäufer
Stephan Hermann GmbH
79
DE
Omega Speedmaster Moonwatch from Moon to Mars 3577.50.00
Auktion
Omega Speedmaster Moonwatch from Moon to Mars 3577.50.00

5.000 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 07h 51m 51s

Auktion beendet

Omega Moonwatch First Omega in Space 311.32.40.30.01.001
TOP
Omega Moonwatch First Omega in Space 311.32.40.30.01.001
3.490 
Verkäufer
Uhren2000 GmbH
376
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
6.990 
Verkäufer
Herbert Mayer - Vintage
75
DE
Omega Speedmaster 105.012-66 CB 1967
Omega Speedmaster 105.012-66 CB 1967
15.720 
Verkäufer
Roy & Sacha Davidoff S.A.
12
CH
Omega Speedmaster Moonwatch "Panda" CK 2998 311.33.40.30.02.0
Auktion
Omega Speedmaster Moonwatch "Panda" CK 2998 311.33.40.30.02.0

4.418 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 08h 17m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster Professional ref: 14502269 ST
Omega Speedmaster Professional ref: 14502269 ST
5.950 
Verkäufer
SuperWatch
13
BE
Omega Speedmaster
Omega Speedmaster
11.500 
Verkäufer
TIMELOUNGE Uhren- und Schmuckhandel GmbH
AT
Omega Speedmaster “Moonwatch” 3570.50 von 1998 Kal. 1861
Omega Speedmaster “Moonwatch” 3570.50 von 1998 Kal. 1861
2.845 
Verkäufer
Watchplanet
57
DE
Omega Speed master Dark Side Of The Moon
Omega Speed master Dark Side Of The Moon
6.950 
Verkäufer
Stephan Hermann GmbH
79
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch - 1171/1 bracelet
Omega Speedmaster Professional Moonwatch - 1171/1 bracelet
3.399 
Verkäufer
maxwatches.eu
576
DE
Omega Speedmaster Moonwatch
Omega Speedmaster Moonwatch
3.500 
Verkäufer
CRESUS
47
FR
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Alaska Projekt
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Alaska Projekt
13.500 
Verkäufer
Herbert Mayer - Vintage
75
DE
Omega Speedmaster 145.022-69 Apollo XI 1971
Omega Speedmaster 145.022-69 Apollo XI 1971
13.475 
Verkäufer
Roy & Sacha Davidoff S.A.
12
CH
Omega Speedmaster Moonwatch Stahl 31133423001001
Omega Speedmaster Moonwatch Stahl 31133423001001
3.590 
Verkäufer
CWC GmbH
125
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch new
Omega Speedmaster Professional Moonwatch new
3.400 
Verkäufer
Swiss Luxury Watches Lugano
15
CH
Omega Speedmaster
Omega Speedmaster
6.500 
Verkäufer
TIMELOUNGE Uhren- und Schmuckhandel GmbH
AT
Omega Speedmaster “Moonwatch” Ref.: 145.022 Calibre 861
Omega Speedmaster “Moonwatch” Ref.: 145.022 Calibre 861
3.990 
Verkäufer
Watchplanet
57
DE
Omega Speedmaster
Omega Speedmaster
3.050 
Verkäufer
Stephan Hermann GmbH
79
DE
Omega Speedmaster Speedy Tuesday Ultraman Limited Bracelet Stahlb
Omega Speedmaster Speedy Tuesday Ultraman Limited Bracelet Stahlb
8.299 
Verkäufer
maxwatches.eu
576
DE
Omega Speedmaster Moonwatch
Omega Speedmaster Moonwatch
3.500 
Verkäufer
CRESUS
47
FR
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
5.800 
Verkäufer
Herbert Mayer - Vintage
75
DE
Omega Speedmaster 105.012-66 CB 1967
Omega Speedmaster 105.012-66 CB 1967
13.025 
Verkäufer
Roy & Sacha Davidoff S.A.
12
CH
Omega Speedmaster "First Omega in Space'ed.
Omega Speedmaster "First Omega in Space'ed.
3.300 
Verkäufer
TopHorloges.EU
185
NL
Omega Speedmaster Moonwatch  145022-69
Omega Speedmaster Moonwatch 145022-69
6.150 
Verkäufer
Juwelier Edmund Arnold GmbH
23
DE
Omega Speedmaster Professional
Omega Speedmaster Professional
4.350 
Verkäufer
TIMELOUNGE Uhren- und Schmuckhandel GmbH
AT
Omega Speedmaster “Moonwatch” mit Papieren
Omega Speedmaster “Moonwatch” mit Papieren
2.940 
Verkäufer
Watchplanet
57
DE
Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Chronograph Dark Side of...
Omega Speedmaster Moonwatch Co-Axial Chronograph Dark Side of...
6.800 
Verkäufer
Horando Deutschland GmbH
67
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch 145.022 Revision 11/2018
Omega Speedmaster Professional Moonwatch 145.022 Revision 11/2018
5.899 
Verkäufer
maxwatches.eu
576
DE
Omega Speedmaster Moonwatch
Omega Speedmaster Moonwatch
3.500 
Verkäufer
CRESUS
47
FR
Omega Speedmaster CK2998 Unworn Limited FullSet Blue 311.33.40...
Omega Speedmaster CK2998 Unworn Limited FullSet Blue 311.33.40...
5.600 
Verkäufer
ChronoCash
532
DE
Omega Speedmaster Professional Pre-Moon Chrono 145.012 Vintage...
Omega Speedmaster Professional Pre-Moon Chrono 145.012 Vintage...
7.899 
Verkäufer
Uhrenkapital
363
DE
Omega Speedmaster Alaska Project 311.32.42.30.04.001
Auktion
Omega Speedmaster Alaska Project 311.32.42.30.04.001

10.254 €

Aktuelles Gebot

Endet in:

1T 07h 49m 51s

Auktion beendet

Omega Speedmaster Professional "Dark Side of the Moon" unworn
Omega Speedmaster Professional "Dark Side of the Moon" unworn
7.399 
Verkäufer
Watch-Lounge.de
293
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Sichtboden
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Sichtboden
3.300 
Verkäufer
Juwelier Pichler / Filiale Innenstadt
31
DE
Omega Speedmaster Professional Edition From Moon to Mars
Omega Speedmaster Professional Edition From Moon to Mars
5.290 
Verkäufer
sense-of-time
106
DE
Omega Speedmaster Moonwatch 50th Anniversary Stahl 31133425001001
Omega Speedmaster Moonwatch 50th Anniversary Stahl 31133425001001
6.990 
Verkäufer
CWC GmbH
125
DE
Omega Speedmaster Professional Gemini IV 4 Limited Edition LC100
Omega Speedmaster Professional Gemini IV 4 Limited Edition LC100
9.499 
Verkäufer
maxwatches.eu
576
DE
Omega Speedmaster Moonwatch
Omega Speedmaster Moonwatch
3.500 
Verkäufer
CRESUS
47
FR
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Saphirglas
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Saphirglas
3.699 
Verkäufer
Oyster24 - Hochwertige mechanische Armbanduhren
273
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
Omega Speedmaster Professional Moonwatch
3.850 
Verkäufer
Prestige Luxusuhren GmbH
4290
DE
Omega Speedmaster Professional Chrono Moonwatch Plexiglas 1861
Omega Speedmaster Professional Chrono Moonwatch Plexiglas 1861
3.149 
Verkäufer
Uhrenkapital
363
DE
Omega Speedmaster  "Dark side of the moon" Sedna Black box papers
Omega Speedmaster "Dark side of the moon" Sedna Black box papers
8.099 
Verkäufer
Watch-Lounge.de
293
DE
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Ref-31130423001005...
Omega Speedmaster Professional Moonwatch Ref-31130423001005...
3.230 
Verkäufer
Bachmann & Scher
113
DE
Omega Speedmaster 18kt Gold Limited Edition Professional...
Omega Speedmaster 18kt Gold Limited Edition Professional...
9.890 
Verkäufer
sense-of-time
106
DE
Omega Speedmaster Alaska Project Limited Ed
Omega Speedmaster Alaska Project Limited Ed
11.250 
Verkäufer
Watchdeals
253
NL
Omega Speedmaster Professional Moonwatch "Tokyo 2020" blue...
Omega Speedmaster Professional Moonwatch "Tokyo 2020" blue...
9.499 
Verkäufer
maxwatches.eu
576
DE
Omega Speedmaster Moonwatch 60ème anniversaire
Omega Speedmaster Moonwatch 60ème anniversaire
6.900 
Verkäufer
CRESUS
47
FR
Omega Speedmaster Moonwatch First in Space Numbered Edition
Omega Speedmaster Moonwatch First in Space Numbered Edition
3.139 
Verkäufer
Oyster24 - Hochwertige mechanische Armbanduhren
273
DE
  • 30
  • 60
  • 120

Speedmaster Professional „Moonwatch“ zwischen Himmel und Erde

Die Omega Speedmaster Professional war die erste Uhr auf dem Mond und genießt als Moonwatch Ikonenstatus. Sie ist als einer der berühmtesten Chronographen der Welt bis heute fast unverändert erhältlich und bei bemannten NASA-Missionen dabei.

5 Gründe für den Kauf einer Omega Speedmaster Professional

  • Berühmter Chronograph mit Kultfaktor und Wiedererkennungswert
  • Limitierte Sondereditionen sind begehrt und als Investment geeignet
  • Offizieller Armbandchronograph der NASA
  • Seltene Vintage-Uhren mit enormer Preissteigerung
  • Auch mit modernster Co-Axial-Kaliber-Technik und Keramikgehäuse erhältlich

Von der Rennstrecke in den Weltraum

„Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit.“ Fast jeder kennt dieses Zitat. Neil Armstrong sprach die berühmten Worte am 21. Juli 1969, als er als erster Mensch die Oberfläche des Mondes betrat. Kurz nach ihm hüpfte Buzz Aldrin leicht wie eine Feder über den Erdtrabanten – mit einer Omega Speedmaster Professional am Arm. Die für den Rennsport gedachte Uhr wurde zum Chronographen fürs Weltall und damit zur berühmten Moonwatch.

Omega bietet die Speedmaster Professional noch immer in eine Ausführung an, die der Original Moonwatch von 1969 sehr nahe kommt. Gehäusegröße, Uhrglas und selbst das Werk sind fast wie damals. Es gibt aber auch Modelle mit Mondphasenanzeige oder Automatikwerk. Zu Letzteren gehört die Speedmaster Automatic Holy Grail mit der Referenznummer 376.0822, eine begehrte und sehr seltene Vintage-Uhr.

Die Manufaktur aus Biel bringt auch jedes Jahr limitierte Sondereditionen von der Speedmaster heraus. Diese sind oft auf wenige Tausend Exemplare begrenzt und ideal für Uhrensammler und -fans. Außerdem sind einige dieser Editionen als Investment geeignet, so zum Beispiel die Omega Snoopy. Die Preise dieser seltenen und begehrten Uhren sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Was kostet eine Omega Speedmaster Professional?

Modell Preis (ca.) Besonderheiten
Silver Snoopy Award, Ref. 311.32.42.30.04.003 17.000 EUR Limitiert auf 1970 Exemplare
Silver Snoopy Award, Ref. 3578.51 9.500 EUR Limitiert auf 5441 Exemplare
Speedy Tuesday, Ref. 311.32.42.30.01.001 7.800 EUR Limitiert auf 2012 Exemplare
Apollo 11 40th Anniversary, Ref. 311.30.42.30.01.002 4.500 EUR Limitiert auf 7969 Exemplare
Speedmaster Tintin, Ref. 311.30.42.30.01.004 4.500 EUR Zifferblattrand mit weiß-rotem Karomuster
Speedmaster Professional Moonphase, Ref. 3876.50.31 3.300 EUR Mondphasenanzeige
Speedmaster Professional Moonwatch, Ref. 311.30.42.30.01.005 3.200 EUR Die klassische Moonwatch mit Hesalit-Glas

Preise im Detail

Mythos und funktionelle Technik verbindet die „Speedy“ wie kein anderer Zeitmesser. Wenn Sie sich für eine Speedmaster Professional entscheiden, kaufen Sie eine Uhr mit einer besonderen Historie. Unter Uhrenliebhabern und Sammlern ist sie eines der beliebtesten Modelle überhaupt. Auch auf der praktischen Seite weiß sie zu überzeugen: Mit der Stoppuhr können Sie Zeiten messen, mit der Tachymeterskala auf der feststehenden Lünette lässt sich eine Durchschnittsgeschwindigkeit ermitteln.

Hartgesottene „Speedy“-Anhänger bevorzugen die Hesalit-Ausführung. Hesalit ist eine Markenbezeichnung für Acrylglas, also für durchsichtigen Kunststoff. Eine Original-Speedmaster aus den 1960er-Jahren ist mit Kunststoffglas bestückt, denn es splittert nicht und ist kostengünstig herzustellen sowie auszutauschen. Die Splitterfreiheit war für die NASA-Anforderungen aus Gründen der Sicherheit ein wichtiges Kriterium. Die Ausführung mit Hesalit gehört auch heute noch zum Programm. Sie können sie über die Referenznummer 311.30.42.30.01.005 finden. Diese „Moonwatch“-Variante kommt der Uhr der 1960er-Jahre am nächsten und kostet neuwertig rund 3.200 EUR. Bereits getragene Exemplare sind ein paar Hundert Euro günstiger.

Mit Boden aus Saphirglas und verziertem Kaliber 1863

Bei den Uhrwerken sollten Sie auf den Unterschied zwischen dem 1861- und dem 1863-Kaliber achten. Technisch sind sie identisch. Das 1863 ist im Gegensatz zur 1861-Standardausführung schöner dekoriert. Aus diesem Grund setzt der Hersteller bei den Modellen mit Glasboden das 1863-Kaliber ein.

Die Omega Speedmaster Professional mit der Referenznummer 311.30.42.30.01.006 verfügt über einen solchen Sichtboden und ist zudem mit einem Saphirglas auf der Vorderseite ausgestattet. Dieses ist deutlich kratzfester als Hesalit-Glas, kostet aber im Falle eines Austauschs deutlich mehr. Für ein neuwertiges Exemplar sollten Sie knapp 3.700 EUR bereithalten. Damit ist die Saphirglas-Version nur ein paar Hundert Euro teurer, als die Variante mit Kunststoffglas. Gebrauchte Uhren liegen bei rund 3.400 EUR.

Speedmaster Reduced als günstige Alternative

Die „Moonwatch“ hat einen Gehäusedurchmesser von 42 mm, sie besitzt also eine stattliche Größe. Eine kleinere Alternative ist die Speedmaster Reduced. Omega stellte sie von 1988 bis 2012 her. Im Design ähnelt diese Speedmaster weitgehend der Professional. Sie passt aber aufgrund ihres Gehäusedurchmessers von 39 mm besonders gut zu schmaleren Handgelenken und ist im guten bis sehr guten Zustand für etwa 1.700 EUR zu haben.

Preise für die Speedmaster Professional Moonphase

Zwei Varianten der Speedmaster Professional sind mit einer Mondphase als zusätzlicher Komplikationen ausgestattet. Die Ausführung mit dem üblichen 42-mm-Gehäuse besitzt die Referenznummer 3876.50.31 und kostet ungetragen etwa 3.300 EUR. Die größere Version hat einen Durchmesser von 44,25 mm und ist anhand der Referenznummer 311.33.44.32.01.001 identifizierbar.

Im Innern arbeitet das Manufakturwerk 9904, ein antimagnetisches Omega Co-Axial Master Chronometer-Kaliber. Wenn Sie sich für diesen Chronographen mit Mondphasenanzeige interessieren, sollten Sie gut 6.800 EUR für ein neuwertiges und knapp 6.000 EUR für ein bereits getragenes Exemplar bereithalten. Diese Omega Speedmaster Professional Moonwatch gibt es auch aus Keramik oder Gold.

Preise für Vintage-Speedmaster

Wenn Sie eine originale Speedmaster Professional aus der Zeit der Apollo-Mondflüge suchen, dann sollten sie nach den Referenznummern 105.012 und 145.012 Ausschau halten. Astronaut Buzz Aldrin trug beim Betreten des Mondes am 21. Juli 1969 eine 105.012, während sein Kollege Michael Collins mit einer 145.012 ausgestattet war. Neil Armstrong ließ seine Speedmaster an Bord der Mondlandefähre, da die Borduhr ausgefallen war. Eine 105.012 von Mitte der 1960er-Jahre ist selten. Der Wert richtet sich erstens nach dem Zustand und ist zweitens abhängig davon, ob Box und Papiere noch vorhanden sind.

Der Preis für beide Referenznummern liegt deutlich über einer neuen Speedmaster Professional. Eine Ref. 145.012 kostet gut 7.800 EUR. Für die Omega Speedmaster Professional Moonwatch Ref. 105.012 sollten Sie ca. 11.000 EUR bereithalten.

Der Wechsel von der Referenznummer 145.012 zur 145.022 markiert zugleich den Wechsel vom Kaliber 321 zum 861. Das Uhrwerk 861 ist nach Angaben von Omega etwas robuster. Eine Speedmaster Professional 145.022 können Sie gebraucht für etwa 5.200 EUR kaufen, sie ist also deutlich erschwinglicher als ihre beiden Vorgängerinnen. Sofern es ihnen eher auf den Gebrauchs- als auf den Sammlerwert ankommt, ist die 145.022 ein guter Kauf mit Potenzial zur Wertsteigerung. Omega produzierte sie mit dem 861-Kaliber bis 1997.

Preise für limitierte Sondereditionen

Omega bringt regelmäßig limitierte Sondereditionen von der Speedmaster Professional Moonwatch heraus. Diese eignen sich oft als Investment, da die Preise aufgrund der geringen Stückzahlen über die Jahre steigen.

So zum Beispiel bei der Snoopy, die erstmals 2003 auf den Markt kam und eine Hommage an die Apollo-13-Mission ist. Die Version von 2003 besitzt ein schwarzes Zifferblatt und ist auf 5441 Stück limitiert. Für ein bereits getragenes Exemplar sollten Sie rund 9.500 EUR einplanen.

2015 kam eine zweite Auflage mit weißem Zifferblatt heraus. Von dieser Omega Speedmaster Professional Silver Snoopy Award gibt es sogar nur 1970 Uhren, sodass die Suche nach diesem Modell deutlich schwerer ausfallen kann. Die Preise für neuwertige Exemplare liegen oft jenseits von 17.000 EUR. Bereits getragene Snoopy-Uhren verlangen nach ca. 14.000 EUR. Der offizielle Listenpreis lag zur Einführung bei 5.900 EUR.

Die Omega Speedmaster Professional Moonwatch Apollo 11 40th Anniversary aus Platin ist auf 69 Uhren limitiert und damit ganz besonders selten. Merkmale der Uhr sind ein Gehäuseboden aus Massivgold und eine massivgoldene Medaille im Zähler bei 9 Uhr. Sowohl auf dem Boden als auch auf der Medaille ist das Logo von Apollo 11 zu sehen – ein auf dem Mond landender Adler. Mit einem Preis von etwa 67.000 EUR ist sie eine der teuersten Speedmaster-Uhren. Wenn man aber bedenkt, dass der offizielle Preis einst 135.000 USD betrug, ist die Platin-Uhr heute vergleichsweise erschwinglich.

Wenn Ihnen die 67.000 EUR zu viel des Guten sind, können Sie sich auch nach der Edelstahlversion der Speedmaster Professional Apollo 11 40th Anniversary umsehen. Erkennen können Sie den Chronographen an der Medaille aus Silber und am deutlich geringeren Gewicht. Das Apollo-11-Logo ziert auch bei diesem Modell die Medaille im Zähler bei 9 Uhr und den Gehäuseboden. Letzterer besteht allerdings aus Edelstahl. Da es von diesem Modell 7969 Exemplare gibt, ist es deutlich günstiger zu haben: Rund 4.500 EUR sollten Sie für diese Speedmaster bereithalten. Die Wertentwicklung der letzten Jahre war weitestgehend stabil.

Begehrt und limitiert: Die Speedy Tuesday

Ein weiteres begehrtes Modell ist die Speedmaster Professional Moonwatch Speedy Tuesday . Omega hat die erste Auflage dieses Modells 2017 zu Ehren des #speedytuesday herausgebracht. Unter diesem Hashtag vereinen sich Speedmaster-Fans auf der ganzen Welt, um ihre Omega-Chronographen zu posten und ihre Geschichten zu erzählen. Die Bieler Uhrenmanufaktur brachte 2018 die zweite Auflage der Speedy Tuesday heraus und verpasste ihr den Spitznamen Ultraman. Sie ist eine Hommage an die Ultraman-Speedmaster von 1968 und hat deshalb orangene Farbakzente. Beide Modelle sind auf 2012 Exemplare limitiert und damit vergleichsweise selten.

Beim 2017er-Modell mit Reverse-Panda-Dial ist der Preis binnen weniger Monate in die Höhe geschnellt: Kostete die Uhr offiziell 5.400 EUR, so lag der Preis Mitte 2017 schon bei knapp 8.500 EUR. Mittlerweile ist er wieder etwas gefallen und hat sich bei rund 7.800 EUR eingependelt. Bereits getragene Uhren in sehr gutem Zustand sind ein paar Hundert Euro günstiger. Es ist davon auszugehen, dass auch die Speedy Tuesday 2 Ultraman binnen kürzester Zeit eine Preissteigerung erfahren wird. Der Listenpreis lag zur Einführung bei 6.020 EUR. Die Vintage-Uhr von 1968 erkennen Sie am orangenen Stoppsekundenzeiger und an der Referenznummer 145.012-67. Auch dieser Chronograph ist sehr selten und heute nur noch schwer zu finden. Rechnen Sie also mit rund 10.000 EUR für ein gut erhaltenes Exemplar.

Selten und vergleichsweise günstig: Speedmaster Tintin

Wenn Sie eine Professional mit einem farbigen Akzent wünschen, dann ist die Uhr mit der Referenznummer 311.30.42.30.01.004 zu nennen. Sie besitzt einen rot-weiß-karierten Zifferblattrand, mit dem es eine spezielle Bewandtnis hat. Unter den sonst dunkel gehaltenen Modellen fällt diese Variante besonders auf. Sie trägt den Beinamen Tintin. Der gleichnamige Comic-Held des belgischen Künstlers Hergé ist im deutschsprachigen Raum als Tim von Tim und Struppi bekannt.

In dem Abenteuer Reiseziel Mond (Objectif Lune) aus dem Jahr 1953 spielt eine rot-weiß-karierte Rakete mit der Bezeichnung X-FLR 6 eine entscheidende Rolle. Das Karomuster der Comic-Rakete stand Pate für die Zifferblatt-Gestaltung der ungewöhnlichen Speedmaster Professional. Wer sie kauft, kann also eine weitere lange Story zur Entstehung seiner Uhr erzählen – neben all den anderen Geschichten, die sich um die „Speedy“ ranken.

Die Speedmaster Tintin ist ebenfalls selten, da Omega sie nicht mehr herstellt. Trotzdem ist sie kaum teurer als das Standardmodell: Neuwertige Exemplare erhalten Sie schon für knapp 4.500 EUR. Es ist aber durchaus möglich, dass die Preise in den nächsten Jahren steigen werden.

Kauftipps

  • Varianten mit Hesalit-Glas sind besonders authentisch
  • Für Vintage-Fans: Ref. 105.012 und Ref. 145.012, die Uhren der Apollo-11-Astronauten
  • Große Auswahl bei Referenznummer 145.022
  • Begehrte Sondereditionen: Snoopy, Speedy Tuesday
  • Der Traum für Uhrensammler: Speedmaster Automatic Holy Grail Ref. 376.0822

Geschichte der Speedmaster Professional

Die bemerkenswerte Story der Omega Speedmaster Professional beginnt spätestens im Herbst des Jahres 1964, denn damals startete die NASA den Auswahlprozess für Astronauten-Uhren. Während die Behörde die übrige Ausrüstung der Raumfahrer eigens anfertigen ließ, griff sie bei den Uhren auf handelsübliche Produkte zurück. Sie übernahm die Zeitmesser aber nicht ungeprüft, sondern unterzog die eingereichten Exemplare verschiedener Hersteller einem eigenen gründlichen Check. Hohe Temperaturen von +93 Grad Celsius und Kälte von -18 Grad Celsius standen ebenso auf dem Prüfprogramm wie 95 % Luftfeuchtigkeit, heftige Stöße, Unter- und Überdruck oder Vibrationen.

Anfang März 1965 entschied sich die Weltraumbehörde für die Omega Speedmaster, denn sie hatte als einzige Uhr im Auswahlverfahren alle Tests bestanden. Kurz darauf, beim Gemini-3-Flug am 23. März 1965, rüstete die NASA ihre Astronauten erstmals offiziell mit der Uhr aus. Rund zwei Monate später trug Edward White eine Speedmaster Professional beim ersten US-Weltraumspaziergang. Die Uhr funktionierte auch unter den ungewöhnlichen Bedingungen des Vakuums.

Nach Erhalt des NASA-Zertifikates versah Omega die Speedmaster mit dem Namenszusatz Professional, rund vier Jahre vor der Mondlandung. Ihre Premiere im All hatte das Modell allerdings schon 1962 erlebt, als der Astronaut Walter Schirra sein privates Speedmaster-Exemplar beim Projekt Mercury-Atlas 8 mit hinaufnahm und die Erde sechsmal umkreiste.

Bewährtes Design seit mehr als 50 Jahren

Schon die 1962er-Ausführung war ein Chronograph mit drei Hilfszifferblättern auf den Positionen 3, 6 und 9 Uhr. Für die kleine Sekunde war das 9-Uhr-Hilfszifferblatt zuständig, die beiden anderen dienten dem Ablesen der gestoppten Zeit in Minuten und Stunden. Daran hat sich bis heute ebenso wenig etwas geändert wie am Edelstahl-Gehäuse, dem schwarzen Zifferblatt mit weißen Strich-Markierungen und der Tachymeter-Lünette. Die Stoppuhr-Funktion wird weiterhin über je einen Drücker oberhalb und unterhalb der Krone bedient. Ein langes Textilband ersetzte für die Weltraumflüge das übliche Leder- oder Edelstahl-Armband, um die Uhr auch über dem Raumanzug tragen zu können.

Am 21. Juli 1969 betrat Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Doch weil die Borduhr der Landefähre ausgefallen war, ließ er seine Speedmaster als Ersatz zurück und tat den historischen Schritt auf die Mondoberfläche ohne Armbanduhr. Daher verhalf sein Kollege Buzz Aldrin der Speedmaster rund eine Viertelstunde später zu ihrem ersten Einsatz auf dem Erdtrabanten. Aldrins Uhr ist seit 1971 verschollen. Er hatte sie an das National Air and Space Museum in der US-Hauptstadt Washington schicken wollen, doch die Sendung kam nie an. Die Speedmaster der beiden anderen Astronauten von Apollo 11, Neil Armstrong und Mike Collins, sind hingegen dort ausgestellt.

„Houston, We’ve Had a Problem.“

Von Pech verfolgt war im April 1970 die Apollo-13-Mission. Doch für die Speedmaster schlug bei diesem Flug ihre große Stunde, auch wenn diese nur 14 Sekunden dauern sollte. Wegen einer gravierenden technischen Panne – ein Sauerstofftank war explodiert – mussten die Amerikaner die geplante Mondlandung abbrechen. Kommandant Jim Lovell meldete sich bei der Bodenstation mit den inzwischen berühmten Worten „Houston, we’ve had a problem.“ Fortan ging es nur noch um die sichere Rückkehr zur Erde in der beschädigten Kapsel. Dazu mussten die Astronauten ihren Kurs korrigieren und das Triebwerk der Landefähre innerhalb eines Zeitfensters von 14 Sekunden zünden. Astronaut Jack Swigert nutzte hierzu seine Speedmaster. Das entscheidende Manöver gelang. Ansonsten hätte Apollo 13 die Erde um etwa 60.000 km verfehlt und wäre in den Weiten des Alls verschwunden.

Die Speedmaster Professional erhielt für ihre Rolle bei der Rettung von Apollo 13 den Silver Snoopy Award, den die NASA als höchste Auszeichnung für Verdienste um die bemannte Raumfahrt vergibt. Die Hollywood-Verfilmung des spannenden Stoffes aus dem Jahr 1995 hat den Ruf der Speedmaster Professional noch befördert. Hauptdarsteller Tom Hanks wurde auch nach Abschluss der Dreharbeiten als Träger einer „Speedy“ gesichtet. Zur Rettung von Apollo 13 hat Omega zwei limitierte Sondermodelle mit Snoopy-Motiven auf dem Zifferblatt und Gehäuseboden herausgebracht

Das Ende der Apollo-Mondflüge 1972 bedeutete nicht das Ende der Speedmaster Professional als Astronautenuhr. Auch bei den Flügen des Space Shuttles war sie mit dabei.

Kaliber 1861 – ganz nah am Original

Seit den Tagen der Apollo-Missionen ist nicht nur das Äußere, sondern auch das Uhrwerk der Speedmaster nahezu unverändert geblieben. Omega verwendet die nahezu baugleichen Kaliber 1861 und 1863, die per Hand aufgezogen werden. Sie verfügen über eine Gangreserve von 48 Stunden und ticken mit 21.600 Halbschwingungen (A/h) pro Stunde. Bis zum Jahr 1968 lag der Wert bei nur 18.000 A/h. Dann wich das Kaliber 321 dem 861, das seit 1997 als 1861 weitergeführt wird.

Die heutige Ausgabe der Moonwatch trägt den Durchmesser ihres Edelstahlgehäuses im Namen, Omega führt sie als Speedmaster Professional 42 mm. Sie widersteht einem Druck von 5 bar, dieser Wert entspricht 50 m Wassertiefe und ist damit auch zum Schwimmen geeignet, sofern Sie mit der Uhr nicht vom 10-Meter-Brett springen oder sie beim Wasserski laufen anbehalten.

Ebenfalls im All unterwegs: Breitling und Fortis

Trotz der dominierenden Stellung der Speedmaster Professional ist Omega nicht der einzige Hersteller von Weltall-Zeitmessern. Im Mai 1962 umkreiste der Astronaut Scott Carpenter dreimal die Erde und adelte damit die Breitling Navitimer zum ersten Armbandchronographen im All.

Die Speedmaster hat diesen Titel nur um wenige Monate verpasst: Denn schon im Oktober 1962 flog eine Speedmaster Ref. CK2998 ins All. Sie war die persönliche Armbanduhr des US-amerikanischen Astronauten Walter Schirra, der mit dem Raumschiff Sigma 7 sechs Erdumrundungen vollzog. Heute gibt es eine Neuauflage dieser „First Omega In Space“. Sie finden die Edelstahl-Version unter der Referenznummer 311.32.40.30.01.001. Der Preis des Chronographen liegt bei knapp 3.200 EUR.

Auch die russische Raumfahrtbehörde weiß Schweizer Qualität bei ihren Raumflügen zu schätzen. Sie entschied sich für Fortis und den Official Cosmonauts Chronograph. Die Breitling Navitimer ist eine der bekanntesten Fliegeruhren, Fortis ist in diesem Sektor ebenfalls eine feste Größe. Die Speedmaster hingegen hat ihre Ursprünge nicht in der Luftfahrt, sondern im Rennsport, dies erklärt ihren Namen. Sie erschien 1957 und war konzipiert, um mit ihrer Stoppuhrfunktion vornehmlich Rundenzeiten zu messen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sie haben Fragen?
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

+1 646-887-3560

Kontakt